Veranstaltungen im Februar

9.2. 20 Uhr Veranstaltung und KüFa

Am 14.02.2015 findet eine zweite, durch Neonazis organisierte Kundgebung in Frankfurt (Oder) statt. Die Erkenntnisse aus der am 17.01.2015 stattgefundenen Demonstration unter dem Motto „Stopp dem Asylmissbrauch“ waren erschreckend. Nicht nur, das scheinbar unbescholtene Bürger*Innen Seite an Seite mit aus Stadt und Umland bekannten Neonazis liefen – auch der Anteil jüngerer Menschen ließ erkennen, dass gezielt Jugendliche mit einer verbrecherischen Ideologie indoktriniert werden. Das können und wollen wir so nicht stehen lassen. Die *Libertäre Aktion Frankfurt (Oder)* unterstützt den Aufruf des lokalen Bündnisses Kein Ort für Nazis und ruft gleichzeitig alle anarchistischen Gefährt*Innen und Gefährten zur Teilnahme an den vielfältigen Gegenprotesten auf. Wir wollen öffentlich als anarchistische Bewegung klar Position gegen jegliche Herrschaftskonstrukte beziehen – an diesem Tag insbesondere gegen die Verbreitung von rassistischem und nationalistischem Gedankengut.

http://libertaereaktionffo.blogsport.de

23.2. ab 20 Uhr Film und Küfa:

Verdrängung hat viele Gesichter

Dok-Film 94′ 2014 Berlin

Berlin. Ein kleiner Kiez zwischen Ost und West. Verwilderte Brachen am ehemaligen Mauerstreifen. Motorsägen und Baukräne. Neubauten, Eigentumswohnungen und steigende Mieten. Versteckte Armut,AltmieterInnen, zugezogene Mittelschicht, Architekten, Baugruppen. Auf engstem Raum wird ein Kampf ausgetragen. Von Gesicht zu Gesicht. Direkt. Ohne Blatt vor dem Mund. Ängste artikulieren sich. Auf allen Seiten. Wut verschafft sich Ausdruck. Ein Kampf um Millimeter. Um den Kiez. Um Würde. Und um das eigene Leben.