Archiv für Januar 2014

27.01. 20 Uhr Veranstaltung: Wer waren die „Schwarzwinkler“? und Vokü

Ab 1933 verschärfte die deutschen Faschisten die Verfolgung so genannter Asozialer. Dies diente der Durchsetzung ihrer rassistischen Politik des „gesunden Volkskörpers“. Wen das betraf, wieso die Personen nach 1945 nicht als Opfer des Faschismus gelten und warum die Stigma „asozial“ und „arbeitsscheu“ bis heute fortwirken erklärt Anne Allex vom Arbeitskreis „Marginalisierte – gestern und heute!“/ extramural e.V..
Dann folgt der Film „Arbeitsscheu-abnormal-asozial“ (25 min) der Filmemacherin Andrea Behrendt.
Anschließend werden Forschungsstand und Kritik daran erörtert und wieso der
Arbeitskreis „Marginalisierte-gestern und heute!“ aus dem Runden Tisch „Für einen Gedenkort in den ehemaligen Rummelsburger Arbeitshäusern“ in Lichtenberg ausgestiegen ist.

Vokü ab 20 Uhr, Veranstaltungsbeginn 20.45 Uhr, ab 18 Uhr gerne zum schnippeln helfen kommen.

13.1. 20 Uhr Veranstaltung zum Protestcamp am Oranienplatz und zur Karawane nach Brüssel

Nach dem Essen gibt es aktuelle Infos von den Aktivist_innen vom ‚Protestcamp der Geflüchteten am Oranienplatz‘ zur geplanten Räumung des Camps von Innensenator Henkel (CDU) am 18.1.2014.
Danach geht’s weiter mit neuen Infos vom letzten europaweiten Vernetzungstreffen von Geflüchteten und der Karawane nach Brüssel zur EU-Parlamentswahl im Mai 2014.

Vokü ab 20 Uhr, Veranstaltungsbeginn ca 21 Uhr, ab 18 Uhr gerne zum Schnippeln helfen kommen.