Archiv für Februar 2013

25.2. Veranstaltung zur aktuellen Situation in Griechenland

Mit Erfahrungsberichten, Fotos und Filmausschnitten versuchen wir ein aktuelles Bild der sich täglich verschärfenden Situation in Griechenland zu geben, über den sich immer unverhüllter und brutaler zeigenden Rassismus und Faschismus und die Repression des Staates. Es gibt die Gelegenheit für eine Diskussion, Präsentation in deutsch, nachfolgendes Gespräch in deutsch und englisch.

Vokü ab 20 Uhr, Veranstaltungsbeginn ca 21 Uhr, ab 18 Uhr gerne zum schnippeln helfen kommen.

11.2. Grenzüberschreitende Repression: Prepare for resistance! Mobilisierungsveranstaltung gegen den “Europäischen Polizeikongress”

Die internationale Polizeiarbeit hat sich längst auf grenzüberschreitend
aktive soziale Bewegungen eingeschossen: In gemeinsamen Polizeitrainings
werden Einsatztechniken vorgeführt, die dann zum Gipfelprotest umgesetzt
werden. Bei Massenprotesten wie dem Castor-Transport hospitiert
ausländische Polizei, immer wieder fliegen international aktive Spitzel
auf. Auch gegen politischen Internetaktivismus wird unter dem Label
“Hacktivism” mit internationalen, gleichzeitigen Razzien vorgegangen.
Dabei nutzen die Behörden zusehends Soziale Netzwerke oder Mikroblogs
für Ermittlungen ebenso wie zur Fahndung. Auf EU-Ebene agitiert die
Polizeiagentur EUROPOL gegen sogenannten “Euro-Anarchismus”, unliebsame
Demonstrierende werden in entsprechenden Datenbanken gespeichert.
Grenzüberschreitende Ermittlungen wie im französischen
“Tarnac-Verfahren” und darin anfallende Hausdurchsuchungen sollen durch
eine in der gesamten EU gültige Ermittlungsanordnung vereinfacht werden.

Anhand einiger Beispiele streifen wir in der Veranstaltung das Panaroma
grenzüberschreitender Repression. Wir enden mit einigen Thesen und
fragen, ob die supranationalen Strukturen das territoriale
Kontrollbedürfnis von Staaten durch eine neue, vielleicht
postfordistische Überwachung ersetzen. Weil zur grenzüberschreitenden
Repression selbstredend die grenzüberschreitende Antirepression gehört
loten wir aus, was die Entwicklungen für uns bedeuten. Am Ende geben wir
einen Einblick in diesjährige Vorbereitungen gegen die Berliner
Verkaufsmesse “Europäischer Polizeikongress”.

Wie immer Vokü ab 20 Uhr, Veranstaltungsbeginn ca 21 Uhr, ab 18 Uhr gerne zum schnippeln helfen kommen.